17 Apr

Vilshofens Korbjäger klettern auf Rang 3

 

Wieder etwas treffsicherer präsentierten sich die Basketball-Herren der TG Vilshofen in Vilsbiburg. Sie entschieden ihr letztes Saisonspiel gegen TSV Vilsbiburg III mit 67:58 für sich und schoben sich damit vorläufig auf Rang 3. Ob es dabei bleibt, hängt aber von der noch ausstehenden finalen Ligabegegnung ab.

Obwohl die TG-ler in den ersten vier Minuten ein 6:0 vorlegten, mussten sie das Start-Viertel am Ende noch mit 10:13 abgeben. Bis zur 17. Minute kämpften beide Teams, unter ständigem Führungswechsel, auf Augenhöhe. Die restlichen drei bis zur Halbzeit hatten aber dann die TSV-ler die Nase vorn und erarbeiteten einen Vier-Punkte-Vorsprung. Mit Andi Kuhn stand den Vilsstädtern jedoch diesmal wieder ein Topscorer und -rebounder erster Güte zur Verfügung, der in der ersten Hälfte mit bereits 16 Punkten ein gutes Signal gab und sich energisch gegen eine Niederlage zur Wehr setzte.

 

Zunächst ging es allerdings weiter in die andere Richtung: Vilsbiburg zog auf 40:29 davon und hielt den 11-Punkte-Vorsprung bis zur 27. Minute, ehe sich die Gäste mit drei Dreiern eines besseren besannen und am Ende des dritten Viertels fast den Ausgleich erzielten (Spielstand 48:47). Als bald nach Beginn des letzten Spielabschnitts Felix Brandl den nächsten Dreier schaffte, war die Wende tatsächlich eingeleitet. Vilshofen ließ sich nicht mehr aufhalten, holte das Schlussviertel mit 20:10 und siegte am Ende doch noch unangefochten und verdient. − U.W.

TGVilshofen: Andreas Kuhn (29, 7/4, 1 Dreier), Felix Brandl (14, 4/1, 3 Dreier), Florent Llumnica (10, 4/0), Lucas Englisch (8, 3/0), Veit Gerlach (3, 1 Dreier), Jeremias Grum (3, 1 Dreier), Andreas Ebner.

Vilshofener Anzeiger Nr. 89, Heimatsport, Dienstag, 17.04.2018

 

 

Gelesen 19 mal

Filter