24 Apr

Ausklang mit Misstönen Vilshofens U 16-Basketballern bleibt Titel verwehrt

 

Mit 74:50 haben die U16-Basketballer der Turngemeinde Vilshofen das Nachholspiel gegen die Plattlinger Gäste standesgemäß für sich entschieden. Obwohl sie nach dieser letzten Partie als einziges Team der Bezirksklasse nur eine Niederlage (gegen DJK Sonnen) zu verzeichnen haben, bleibt ihnen die Meisterschaft versagt.

Um ein oder zwei älteren Akteuren eine Spielmöglichkeit zu verschaffen, hatten nämlich die in der U16-Liga gemeldeten Vereine dem DJK-SB Straubing vor Saisonbeginn zugesagt, nicht gegen den Einsatz dieser "Oldies" zu protestieren. Nachdem aber das Gäuboden-Team zeitweise gleich mit vier U18-ern in der U16-Liga auftrat, regte sich vereinzelt doch Widerstand. Dies veranlasste die Straubinger, die Bezirksklassen-Saison außer Konkurrenz zu Ende zu spielen. Das kostete die Vilsstädter den finalen Spitzenplatz. Sie hatten nämlich – im Gegensatz zur Konkurrenz – die aus der Wertung fallenden Begegnungen gewonnen.

Die TG bot dennoch ein ansehnliches Spiel, gegen das die Plattlinger "Teenies" wenig auszurichten vermochten, wie die ersten Viertelergebnisse (22:10 und 26:6) zeigen. Als aber Till Niederfeilner (ab der Pause verhindert) und Neuling Simon Kröninger (verletzt) ersetzt werden mussten, war der Spielfluss vielfach dahin. Der dritte Spielabschnitt ging nur knapp an die Hausherren (14:11) und im Schlussviertel war Topscorer Florent Llumnica bei den Vilshofenern wieder mal Alleinunterhalter. Der Gast holte sich den letzten Abschnitt deutlich (12:23). Die Coaches Jakob Bauer und Altin Kabashi waren sich einig: "Am Verteidigungsverhalten gibt es noch viel zu arbeiten."

TG Vilshofen: Florent Llumnica (54, 6/2, 2 Dreier), Stefan Wenzl (7, 1 Dreier), Till Niederfeilner (6), David Höng (5, 2/1), Simon Kröninger (2), Ognjen Kacavenda, Jonathan Niederfeilner. − U.W.

Vilshofener Anzeiger Nr. 95, Heimatsport, Dienstag, 24.4.2018

Gelesen 603 mal

Filter