Speziell für die Jungs aus der Bahia  nahm sich unser Jugendtrainer Altin Kabashi Zeit. Basics wie z.B. Dribbeln wurden in Partnerübungen erlernt bis hin zum Werfen auf den Korb. Die Jungs waren begeistert vom Trainer und einige haben sich vorgenommen im nächsten Jahr ins Training zu kommen. 

Birgit macht ab dem 9. Januar 2018 Thai Bo, Halle 3 von 20:00 bis 21:00 Uhr. 

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr. Unser komplettes Programm startet wieder am 8. Januar 2018. Einzelne Einheiten finden in Absprache mit den Trainern statt.

 

Auch das in die Vorrunde vorgezogene erste Spiel der Rückserie holten sich die U16-Basketballer der TG Vilshofen. Mit 84:65 bezwangen sie in Landshut das Heimteam und starteten so, weiterhin ungeschlagen, vorzeitig in die neue Runde. Beide Mannschaften gingen geschwächt mit jeweils nur fünf Spielern ins Match. Die Vilshofener verstanden es aber, den Spielermangel besser wegzustecken. Keine Fouls war die Devise – und tatsächlich kam man mit nur fünf Fouls insgesamt über die Runden.

Das Heim-Team konzentrierte sich auf die Abwehr des Vilshofener Topscorers Florent Llumnica, der diesmal auf "bloß" 43 Punkte kam. Allerdings gelang es den Landshutern nur unter Verstößen gegen die Manndeckungspflicht, seine Kreise zu stören, wodurch er sich zeitweise gegen drei Verteidiger behaupten musste. Das eröffnete andererseits Freiräume und Anspielmöglichkeiten für den zweiten Vilsstädter Top-Mann Till Niederfeilner, der das mit 30 Punkten weidlich nutzte. Überraschung des Tages war der auf Seiten der Gäste kurzfristig eingesprungene Daniel Ulmer. Obwohl gesundheitlich angeschlagen, trug auch David Höng zum erfreulichen Punktestand bei und Ardit Kabashi, Jüngster unter den Gästen, überzeugte mit Schnelligkeit, Abfangen von Pässen, sowie guter Defense.

Fazit des zufriedenen Coachs: "Nur im dritten Viertel waren einige Schwächen – vor allem im Abschluss – zu verzeichnen. Ansonsten aber eine rundum zufrieden-stellende Leistung."

TG Vilshofen U16: Florent Llumnica (43, 4/1), Till Niederfeilner (30), Daniel Ulmer (7, 1/1), David Höng (4), Ardit Kabashi. − U.W.

 

Vilshofener Anzeiger Nr. 291, Heimatsport, Dienstag, 19.12.2017

Auch das in die Vorrunde  vorgezogene erste Spiel der Rückrunde holten sich unsere U16-Basketballer.  Mit 84:65 schlugen sie in Landshut das Heim-Team und starteten so, weiterhin ungeschlagen, vorzeitig in die neue Saison.

Der Winter hatte zugeschlagen: Beide Mannschaften gingen geschwächt mit nur fünf Spielern ins Match. Wir verstanden es  aber den Spielermangel besser wegzustecken. Keine Fouls war die Devise und wirklich kam man mit nur fünf  Fouls insgesamt über die Runden. Das Heim-Team konzentrierte sich auf die Abwehr unseres Topscorers Florent Llumnica, der tatsächlich diesmal auf „bloß“ 43 Punkte kam. Allerdings gelang es den Landshutern nur unter Verstößen gegen die Manndeckungspflicht seine Kreise zu stören, wodurch er sich zeitweise gegen drei Verteidiger behaupten musste. Das eröffnete andererseits Freiräume und Anspielmöglichkeiten für den zweiten Vilsstädter Top-Mann Till Niederfeilner, der das mit 30 Punkten weidlich nutzte.  Überraschung des Tages war auf unserer Seite Daniel  Ulmer der dankenswerter Weise kurzfristig eingesprungen war undoffensichtlich das Basketballspielen während seiner Spielabstinenz nicht verlernt  hatte. Obwohl gesundheitlich angeschlagen, trug auch David Höng zum erfreulichen Punktestand bei und Ardit Kabashi, Jüngster in unseren Reihen, überzeugte mit Schnelligkeit, Abfangen von Pässen, sowie guter Defense. Obschon körperlich nicht der Größte, zeigte er verblüffende Größe im Holen der Rebounds.

Fazit: Nur im 3. Viertel, das 14:17 verloren ging, waren einige Schwächen (unkonzentrierter Abschluss) zu verzeichnen. Ansonsten aber eine rundum zufriedenstellende  Leistung und ein schönes Weihnachtsgeschenk, das die Mannschaft da geboten hat.

Es spielten:  Florent Llumnica (43, 4/1), Till Niederfeilner (30), Daniel Ulmer (7, 1/1), David Höng (4), Ardit Kabashi.

und Nicole hat  JA gesagt. Wir wünschen dem jungen Glück alles, alles Gute!

Es ist ja schon Tradition, dass sich die Turngemeinde bei Segl Karl, vor dem Hagebaumarkt zum Glühwein trifft. Dieses Jahr am 15. Dezember ab 17:00 Uhr.

Die mädchen, die bei Hanna am Montag turnen, können bis zum Januar gerne in den Fördersport kommen (16:30 - 18:00 Uhr).

Wir wünschen Hanna gute Besserung und allen eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und alles gute für 2018 !

Erneut nicht zu schlagen waren die U16-Basketballer der TG Vilshofen. Dies musste auch das aus Passau angereiste Team akzeptieren, dessen Topscorer Korbinian Freund allerdings seine Kameraden wegen Verletzung nur von der Bank aus unterstützen konnte. Vilshofen siegte 93:65.

Wieder bestimmte auf Seiten der Vilshofener das Toptalent Florent Llumnica von Anfang an das Nachbarschafts-Derby. Und das, obwohl er an diesem Tag bereits ein Bezirksligaspiel in der Dingolfinger Mannschaft hinter sich gebracht hatte. Zwar setzten die Passauer taktisch alles dran, seine Wege zu blockieren und ihn zu stellen. Jedoch ohne Erfolg: Samt Ball war er schneller als seine Verteidiger, fand selbst unter größter Bedrängnis immer wieder den Weg zum Korb und verwandelte zielsicher. Reboundsicher unter beiden Körben verschaffte er sich und seinen Mitspielern im Nachgang zahlreiche neue Chancen.

Kommentar von TV-Coach Martin Freund: "Der Mann ist einfach nicht zu halten". Das war umso bitterer, als das Gäste-Team unter seiner Anleitung ein recht gefälliges Spiel aufzog und er vor allem mit Georg Telisselis einen geschickten, durchsetzungsstarken, treffsicheren Aufbauspieler hatte. Aber Llumnica hatte seinerseits mit Till Niederfeilner einen sehr starken Anspielpartner. Vilshofens Coach Altin Kabaschi gelang es, die Verteidigung der Vilsstädter wirkungsvoll zu mobilisieren. Erst in der Schlusspassage kamen die Gäste stärker zum Zug und sicherten sich den letzten Abschnitt knapp mit 21:20 (übrige Viertel: 24:12, 25:12, 24:21 für Vilshofen). Mit diesem Sieg hat sich die Turngemeinde die Herbstmeisterschaft bereits gesichert.

TG Vilshofen: Florent Llumnica (69, 10/6, 1 Dreier), Till Niederfeilner (14, 3/2), Ardit Kabashi (6), David Höng (4), Ognjen Kacavenda, Andreas Messner, Stefan Wenzl.

TV Passau: Georg Telisselis (23, 3/3), Marcel Goldstraß (11, 5/1), Alexandros-Leon Hatjissavas (11, 2/1), Jim Kirstein (10, 4/0), Julius Gruß (2), Martin Donaubauer, Emma Marie Oberndörffer. − U.W.

Vilshofener Anzeiger Nr. 284, Heimatsport, Montag, 11.12.2017

Am Sonntag, den 10. Dezember ist um 14:00 Uhr der Start zum Weihnachtsgrandprix 2017. Bei freiem Eintritt sind alle Eltern, Großeltern, Verwandte, Freunde, Klassenkameraden herzlich willkommen, unsere Jungsportler anzufeuern. Danach Kinderpunsch/Glühwein und weihnachtliche Schmankerl für alle. 

Seite 1 von 2

Filter