Vilshofens U16 knapp geschlagen

Nur ein Punkt trennte nach einem durchgehend engen Spielverlauf am Schluss die beiden Kontrahenten: Mit 70:71 zog die Vilshofener Basketball-U16 in Straubing den Kürzeren. Während beim 82:33-Kantersieg im Hinspiel bei Straubing Spieler fehlten, konnte jetzt die TG Vilshofen nur mit fünf Mann antreten. Immerhin kam so ein spannendes Spiel mit häufig wechselnder Führung zustande. In der Halbzeit lag der Gast 34:33 vorne und vor dem letzten Viertel waren die Kontrahenten mit 48:48 gleich auf. In der Schlussminute trumpfte der Vilshofener Luca Eckl mit 17 Punkten groß auf und schien mit seinem letzten Korb zum 70:68 für die TG den Erfolg besiegelt zu haben. Erst in den Endsekunden wendete Straubing mit einem Dreier das Blatt. Kommentar des Gäste-Coachs Florent Llumnica: „Du glaubst, den Sieg schon in der Tasche zu haben, da überholt dich im letzten Moment der Gegner noch – so ist Basketball.“

TG Vilshofen U16: Luca Eckl (31, 5/3), Pàl Danyi (14, 2/2), Adrian Wasmeier (12, 1/0), Ognjen Kacavenda (9, 1 Dreier), Sebastian Braun (4). − U.W.


Vilshofener Anzeiger Nr. 291, Heimatsport, Dienstag, 17.12.2019

Kommentar verfassen

Scroll to Top