Ausflug nach Steyr in Oberösterreich

Die Seniorensportgruppe Hofkirchen machte sich unter Leitung der Turngemeinde Vilshofen und deren Sport- und kulturinteressierten  Mitgliedern auf dem Weg nach Steyr in Oberösterreich. Für den Aufenthalt in Steyr konnte man zwischen drei Möglichkeiten wählen: Den Besuch der OÖ. Landesaustellung, die den Titel Arbeit – Wohlstand – Macht trägt,  einer großen und einer kleinen Führung. Der große Stadtrundgang unter der Leitung des Austria Guides Peter Prins ging auf Höhepunkte der Stadtgeschichte ein, auf die Hammerschmieden an den Flussläufen, Aufstieg wirtschaftlicher und politischer Art unter Friedrich III,  die Vorteile Nutzung  der  geographischen Lage hervorgehoben. Ein kleiner  Stadtrundgang, geführt von Austria Guide und 1. Vorstand Waltraud Prins-Spichtinger, begann ganz malerisch beim Schloss Lamberg, dem Zentrum der Macht und der Kunst, hinab zum Fluß Steyr, über den Stollen der Erinnerung an den Fluss Enns, und weiter hinein in den Stadtplatz. Anhand der unterschiedlichen Fassaden wurden die typischen Merkmale der Gotik, Barock, Rokoko aufgezeigt. Detaillierte Information  natürlich zum ältesten gotischen Gebäude in der Stadt, dem Bummerlhaus.

Es blieb auch frei Zeit für Einkauf in der schönen Fußgängerzone und Einkehr.  Nächste Station war das  Paneum, die Wunderwelt des Brotes. In einer einstündige fach- und sachkundigen Führung durch einen lokalen Guide wurde viel Wissenswertes über unser Grundnahrungsmittel vermittelt. Herr Augendopler Firmenchef und Initiator des Museums kam persönlich vorbei und erzählte uns, dass seine Karriere in Bayern begann.  Viele der Ausstellungsstücke des Paneums sind  mit seiner eigenen tausendjährigen Familiengeschichte eng verknüpft. Ein Jause auf der Terrasse des  Bräustüberls im Stift Reichersberg bildete den Abschluss. Jörg Witkowski, der selbst eifrig die Skigymnastik der Turngemeinde besucht,  fuhr den Reisebus der Firma Dobler  geschickt und sicher nicht nur über die Autobahn sondern auch  durch die engsten Gassen. Ein glutrotes Abendrot kurz vor der Haustür war  das  i Tüpfelchen auf einem gelungen Herbsttag. 

Scroll to Top